Skip to main content

Minikleider in vielen Farben, Formen und Schnitten.

Welche Schuhe zum Minikleid?

Das tolle neue Minikleid hängt im Kleiderschrank und soll nun der Welt vorgeführt werden. Neben dem richtigem Styling und Accessoires ist natürlich die Schuhwahl einer der wichtigsten Punkte für die Gesamt-Optik.

Ganz allgemein kann man sicherlich sagen, das High Heels fast immer einen guten Eindruck zum Minikleid machen. Seien es Pumps oder Slingpums, Stilettos oder High Heels aller Art. Heels mit schwindelerregender Höhe sind natürlich meist vor allem etwas für den Club- oder Discoabend. Etwas legerer und angenehmer sind Block- und Keilabsätze – auch Wedges genannt.

Aber auch flache Schuhe können eine gute Wahl sein. Insbesondere besonders hoch gewachsene Frauen möchte nicht unbedingt weitere Zentimenter Höhe gewinnen. Optionen sind hier zum Beispiel Ballerinas oder flache Pumps.

Besonders wenn es kälter wird, können auch Stiefel eine Option werden. Das kann dann auch gerne ein Overknee-Stiefel sein. Genau überlegen sollte man hingegen, ob ein halbhoher Stiefel eine gute Wahl ist. Er verkürzt optisch das Bein. Wird es hingegen noch kürzer werden Ankle Boots wiederum eine gute Wahl.

Einige Tipps zur richtigen Wahl bei verschiedenen kurzen Kleider-Variationen:

  • Eng und figurbetonte Kleider mit keinen oder nur kleinen Ärmelchen – aber trotzdem elegant – Pumps oder Peeptoes. Im Sommer sind auch Sandaletten eine gute Wahl. Von Wedges und Stiefeletten ist eher abzuraten. Stiefel sind während der kalten Jahreszeit eine schöne Ergänzung. Wer liber auf Absätze verzichtet, kann auch zu Ballerinas greifen.
  • Luftige Sommerkleider – Sandalen und Sandaletten sind im Sommer immer eine gute Wahl. Da können es auch die „guten alten“ Birkenstock-Schlappen sein. Auch Ballerinas sind hier noch eine Option. Wer den großen Stilbruch wagen möchte, greift ganz selbstbewußt zu Sneaker oder Boots.
  • Kurze Partykleider – Mit hoch und elegant geht es in die richtige Richtung bei der Schuh-Kombination zum Partykleid. Zur Auswahl stehen somit zum Beispiel Pumps, Peeptoes, Sandaletten und Wedges.
  • Jerseykleider – Etwas spöttisch beschrieben, kann man Jerseykleider als zu lang geratene T-Shirts erklären. Das haben sie natürlich nicht verdient. Der Schnitt geht meist gerade herunter und hinzu kommen eher kurze Ärmelchen. Hier herrscht bei der Schuhwahl die „Qual der Wahl“. Für einen lässigen Look sind sogar Sneaker eine gute Option. Eleganter wird es mit Ankle Boots, Sandaletten oder Pumps.